Last Post


Realisierung eines neuen Wirtschaftsbereichs durch die Erweiterung der bestehenden Struktur der Stiftung Fondazione Valentino Pontello, einer Wohn- und Tagesstätte für Menschen mit Behinderung

Gemeinde Majano (Udine), Italien
 
Der Eingriff bestand in der Realisierung eines neuen Gebäudes zur Ergänzung der bestehenden Dienstleistungen der Betreuungsstruktur „Fondazione Valentino Pontello“, einer Wohn- und Tagesstätte für Menschen mit Behinderung gemäß Ministerialdekret Nr. 236/89.
 
Im Rahmen des Projektes wurden drei verschiedene Gebäude errichtet:
 
Tagesstätte
- Sie befindet sich in einem einzigen Raum mit doppelter Höhe, der durch eine strukturelle zentrale Wand getrennt ist, wodurch er für verschiedene Aktivitäten genutzt werden kann.
- Sie ist flexibel mit Anlagen und Arbeitsplätzen ausgestattet, die auf die wahren Nutzungsbed¸rfnisse ausgerichtet sind.
- Sie ist mit einer vielseitigen Beleuchtungsanlage geplant, die genau auf die verschiedenen Arbeitsplätze ausgerichtet werden kann, sodass eine direkte Beleuchtung der Arbeitsflächen gewährleistet wird, die den Anforderungen der Bearbeitung entspricht.
 
Wirtschaftsbereich
- Er befindet sich im Inneren eines Gebäudeteils, der eine ähnliche Struktur wie die Tagesstätte hat, sich ¸ber das übe der Geländelinie liegende Erdgeschoss erstreckt und in dem die sanitären Einrichtungen und Umkleidekabinen für die Behinderten sowie die Büros des Dienstpersonals, das Archiv und entsprechende sanitären Anlagen untergebracht sind.
Im Dachgeschoss dieses Gebäudeteils ist ein technischer Raum für die Installation der Geräte der Klimaanlage für die neuen Räumlichkeiten vorgesehen.
 
Eingangsbereich und Verbindungsbereich zum bestehenden Gebäude
- Er wurde mit einem Stahltragwerk zwischen den neu errichteten Gebäudeteilen und dem bestehenden Geb‰ude realisiert.
Diese Struktur hat zwei spezifische Funktionen:
- ein Teil aus Metall, der die Haupteingänge der „Tagesstätte“ und des „Wirtschaftsbereichs“, die als Transit- und Aufenthaltsbereich für das Personal und/oder die Behinderten fungieren, miteinander verbindet. Dieser Bereich verfügt überr eine abgerundete Metallabdeckung, die mit transparenten alveolaren Polycarbonatplatten verkleidet ist
- ein Verbindungstunnel zwischen den neuen Gebäuden und dem bestehenden Gebäud, der ¸ber eine abgerundete Metallabdeckung, die mit transparenten Polycarbonatplatten mit Wabenstruktur verkleidet ist, verfügt.
 
Die „Tagesstätte“ und der „Wirtschaftsbereich“ wurden mit der gleichen Struktur erbaut, die in tragenden Strukturen aus Stahlbeton und den Abdeckungen aus Lamellenholz mit Dachrinne besteht, die f¸r das Anbringen einer Photovoltaikanlage für die Stromversorgung geeignet ist.